iPhone Apps programmieren - so geht´s

Wenn ein Benutzer iPhone Apps programmieren möchte, dann benötigt dieser fachliches Know-How, eine gute Idee, die Anbindung an eine Apple-Plattform und die richtigen Tools.


Jeden Tag wächst die Anzahl der Apps für das iPhone. Zu entdecken gibt es eine große Auswahl an schrägen Apps und nützlicher Tools. Viele Menschen fragen sich oftmals, wem eigentlich diese ganzen Ideen einfallen. Manche Leute haben auch selbst gute Ideen für Apps und können tatsächlich iPhone Apps programmieren.

Allgemeine Informationen
Ein Benutzer der iPhone Apps programmieren möchte, benötigt ein fachliches Know-How, eine gute Idee, Anbindung an eine Plattform von Apple und Zugang zu den richtigen Tools. Obwohl es bereits Tausende Applikationen im App Store gibt, können die Benutzer weitere iPhone Apps programmieren. Es gibt immer wieder Informationen, Fragen und auch Schwierigkeiten, die mit einem App eventuell vereinfacht, beantwortet oder sogar gelöst werden können. Viele Benutzer führen auch ein Unternehmen mit direktem Kontakt zu Kunden. Diese Benutzer können eine App speziell auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden erstellen und so die Kunden an das Unternehmen und an die Produkte binden.

So kann jeder iPhone Apps programmieren

  • Auf der Entwicklerseite von Apple können sich alle Benutzer direkt registrieren, die vorhaben iPhone Apps zu programmieren. Wichtig ist, dass alle Apps später den strengen Richtlinien einer Veröffentlichung im App Store entsprechen. Eine Mitgliedschaft ist mit Kosten verbunden und diese beträgt jährlich 99 Dollar.
  • Jeder Benutzer erhält dafür einen direkten Zugriff auf die iOS-Developer-Programme. Mit Hilfe dieser Programme kann jeder Benutzer seine Idee effizient in Apps für das iPod, iPhone oder iPad realisieren. Für die Gestaltung der Apps werden im iOS DEV Center viele praktische Ressourcen, wie zum Beispiel Grafiken, Videos, Foren, Anleitungen oder beispielhafte Quelltexte gefunden.
  • Die Benutzer können die Elemente der Apps im Editor komfortabel gestalten, programmieren und verwalten. Durch den iOS Simulator kann die Optik und die Lauffähigkeit der Apps überprüft und optimiert werden. Falls ein Benutzer nur wenig oder keine Erfahrung im Programmieren von Apps hat, dann sind die vielen Video-Anleitungen auf der Plattform sehr hilfreich.
  • Auch wenn ein Benutzer noch keine direkte Idee zum iPhone Apps programmieren hat, kann er durch die Videos inspiriert werden. Ein fertigentwickeltes App kann auf dem eigenen iPod, iPad oder iPhone getestet werden. Es ist wichtig, dass ein App den Anforderungen im richtigen Leben standhalten kann.
  • Wenn ein Nutzer selbst von der App überzeugt ist, dann kann er dieses einer Gruppe von Nutzern testweise zur Verfügung stellen und erhält hier eine Rückmeldung. Falls ein Benutzer an seine persönlichen technischen Grenzen stößt, kann dieser von echten Profis im Technical Support Unterstützung erhalten.
  • Der Support kann auch für die Umsetzung der eigenen App-Idee angeheuert werden, ein Nutzer kann sich coachen lassen oder die Programmierung weiterdelegieren. Die Benutzer erhalten in den internen Foren auch nützliche Ratschläge zur Vermarktung und zur Richtlinien konformen Umsetzung der Apps. Der Preis erscheint inm ersten Moment relativ hoch, doch im Gegenzug erhalten die Benutzer schließlich auch etwas.