Die Definition für kurzfristige Geldanlagen muss jeder Anleger für sich selbst treffen. In der Regel sind diese Anlagen auf Festgelder beschränkt. mehr
Die Belegschaftsaktie ist ein Modell der Mitarbeiterbeteiligung, das ein großes Potenzial an Vorteilen sowohl für die Wirtschaft als auch für die Arbeitnehmer enthält. mehr
Nach den Turbulenzen am Kapitalmarkt haben viele Anleger das Bedürfnis, ihr Erspartes in einem Festgeld sicher anzulegen, aber auch hier gibt es Fußfallen. mehr
Die Anlage in Geldmarktfonds ist die sicherste Art eine hohe Rendite zu erzielen, sie liegt deutlich höher als beim normalen Tagegeld mehr
Ein Treuhandkonto dient der Verbuchung von Vermögenswerten die nicht dem Kunden gehören, sondern in fremder Rechnung gehandelt werden. mehr
Das Cortal Consors Tagesgeld ist die ideale Lösung für alle, die sowohl ihr Tagesgeld als auch ihr Depot online verwalten wollen. Lesen Sie hier, wie Sie mit dieser Möglichkeit Ihr Geld vermehren können. mehr
Cashpool Banken garantieren die kostenlose Bargeldabhebung an allen Geldautomaten im Verbund. Etwa fünf Prozent aller Geldautomaten in Deutschland sind Teil des Cashpools. mehr
Mit Aktiendepots lässt sich langfristig Geld mit nur geringem Risiko anlegen. Da sich das Risiko auf viele Anleger verteilt, ist es geringer. mehr
Möglichkeiten, sein Geld kurz- oder mittelfristig anzulegen, gibt es viele. Doch welche Geldanlagen sind für welche Personen geeignet? Hilfreich klärt auf. mehr
Ein Giro Konto gehört zu den am häufigsten genutzten Kontoformen. Mit diesem sind zahlreiche Banktransaktionen jederzeit und problemlos möglich, neuerdings auch immer öfter online. mehr