Richtig Sitzen am Schreibtisch

Wer bei der Arbeit richtig Sitzen will, der sollte sich auch während der Arbeit ein bisschen lockern um Verspannungen zu lösen


Da die Deutschen etwa 85 Prozent ihrer gesamten Arbeitszeit in einer sitzenden Position, ist es äußerst wichtig zu wissen wie man überhaupt richtig Sitzen kann. Denn fast drei Viertel aller Menschen plagen im Laufe ihres Arbeitslebens Rücken-, Nacken- sowie Bauch- und Beinschmerzen. Die häufigste Ursache ist eine falsche Sitzposition am Arbeitsplatz, die jedoch verhindert werden kann.

Aufrechtes Sitzen out
Lange Zeit wurde vermutet, dass die aufrechte 90-Grad-Sitzhaltung die beste sei, um die Bandscheiben zu schonen. Nun hat sich jedoch rausgestellt, dass damit die Bandscheiben noch mehr belastet werden, da der Druck in der Sitzhaltung steigt. Der kanadische Radiologe Amir Bashir hat durch Untersuchungen festgestellt, dass eine zurückgelehnte Sitzhaltung die angenehmste und zugleich bandscheibenfreundlichste Position ist. Dabei sollte der Körper eine Sitzhaltung zwischen Liegen und Sitzen, also 135 Grad einnehmen. „In dieser Position fängt der Stuhl einen Teil der Kraft ab, die beim aufrechten Sitzen allein auf die Wirbelsäule drückt“, erklärt der Orthopäde am Münchener Universitätsklinikum Rechts der Isar, Hans Rechl.

Büro-Training für einen gesunden Rücken
Zudem sollten regelmäßig Lockerungsübungen betrieben werden, die jedoch keiner Gymnastikstunde gleichen müssen. Ein leichtes Kopfbewegen zu den Seiten, die Schultern hochziehen oder ein Strecken der Arme kann schon für ein gutes Gefühl sorgen. Auch sollte hin und wieder die Sitzposition gewechselt werden. Andere elementare Richtlinien bleiben jedoch erhalten.

Richtig Sitzen - Ergonomie ist Pflicht
So müssen der Stuhl und der Arbeitstisch so eingestellt sein, dass Ober- und Unterarme sowie Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden. Der Sitzplatz des Stuhles sollte voll genutzt werden und mindestens 2/3 der Beine stützen. Häufigeres Aufstehen oder beispielsweise das Telefonieren im Stehen fördert die Durchblutung und regt den Kreislauf wieder an und sollte aus diesem Grund so oft wie möglich getan werden.

Fahrende Arbeitsplätze
Doch nicht nur am Arbeitsplatz ist die richtige Körperhaltung entscheidend, denn heutzutage verbringt jeder Bundesbürger im Schnitt 1,3 Jahre seines gesamten Lebens im Auto. Für einige Menschen ist das Fahren eines Kraftfahrzeuges sogar der Arbeitsinhalt, doch die wenigsten denken an den richtigen Sitz. So sollte der Sitz Sie in eine fast aufrechte Position bringen und die Höhe so eingestellt sein, dass Sie mühelos alles überblicken und die Arme Bein Halten des Lenkrades leicht angewinkelt sind.